Unser Förderverein

Startseite/Unser Förderverein
Unser Förderverein 2015-03-03T12:41:30+00:00

Unser Förderverein

Der Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig wurde 1988 in Braunschweig von Eltern und Lehrern der Freien Waldorfschule gegründet. Jeder, der die Einrichtungen der Waldorfpädagogik in Braunschweig unterstützen möchte, kann bei uns Mitglied werden.

Unser Vorstand besteht aus 5 Mitgliedern, die jeweils in der jährlich stattfindenden Mitgliederversammlung bestätigt oder neu gewählt werden. Daneben gibt es noch den Beirat, der den Vorstand unterstützt und aus Mitgliedern des Vereins, Eltern und Lehrern der Freien Waldorfschule Braunschweig gebildet wurde.

Der Jahresbeitrag für den Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig beträgt lediglich 20 Euro, für Schüler und Auszubildende gibt es Ermäßigungen. Wenn man das auf einen Monat umrechnet, sind es nur ca. 1,80 Euro, dafür bekommt man noch nicht einmal einen Kaffee.

Unsere Aufgaben sehen wir in der Unterstützung und Förderung der Freien Waldorfschule Braunschweig (www.waldorfschule-bs.de) , dem Waldorfkindergarten in der Weststadt von Braunschweig (www.waldorfkindergarten-bs.de) neben der Freien Waldorfschule und dem Waldorf-Kindergarten am Giersberg (www.waldorfkindergarten-giersberg.de) östlich der City neben dem alten Wasserturm.

So haben wir in der Vergangenheit zahlreiche Projekte geplant und realisiert, so zum Beispiel hat der Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig vor einigen Jahren die Vorstellung der Jahresarbeiten einer 12. Klasse Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Universität aus Braunschweig und Umgebung ermöglicht.

Alle Besucher waren seinerzeit sehr beeindruckt von der Qualität der Arbeiten. Besonders hervorgehoben wurden einerseits die Vielfalt der Jahresarbeiten und andererseits auch das selbstbewusste Auftreten der Schülerinnen und Schüler.

Ganz aktuell unterstützt der Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig eine Initiative zur Gründung eines Waldorf-Kindergartens in der Nachbarstadt Braunschweigs Wolfenbüttel.

Andere Aktivitäten unseres Fördervereins bestanden in einer Initiative zur Schaffung neuer Räumlichkeiten für den Bereich Eurythmie, hier wurden zweckgebunden finanzielle Mittel gesammelt, die für diesen Bereich reserviert sind.

Daneben war die Planung und Durchführung eines „Marktes der Möglichkeiten“ ein Projekt unseres Fördervereins, für das in Verbindung mit dem „Frühlingsflohmarkt“ viele Menschen aus dem Umfeld der Freien Waldorfschule, aber auch unabhängig von Schule an Ständen interessante Vorführungen und Informationen, auch zum Mitmachen, für die „Marktbesucher“ bereit hielten. Diese Aktion war sehr erfolgreich und wurde von vielen Besuchern sehr gut angenommen.

Es können auch von Seiten der Freien Waldorfschule und der Waldorfkindergärten Anträge auf Förderung gestellt werden, über die dann der Vorstand entscheidet. So wurden in der Vergangenheit Mittel zur Beschaffung oder Reparatur von Musikinstrumenten, Mittel für Medien der Video-AG, Einräder für die 3.Klasse, Mittel für Fahrten und Exkursionen u.v.a.m. bereit gestellt. Auch das „Schultierprojekt“ mit dem Esel Mupp, der Ziege Bezi und dem Schaf Oskar wird vom Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig unterstützt.

Neu dazu gekommen ist die finanzielle Förderung eines „Technikprojekts“, das von einem ehemaligen Waldorfschüler Schüler der Mittelstufe für geleitet wird mit dem Ziel, ein Fahrzeug zu bauen, dessen Antrieb von einer eingebauten Mausefalle kommt.

Der Förderverein Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig bemüht sich auch, Kontakte zu Institutionen und Vereinen außerhalb von Schule und Kindergarten herzustellen und zu pflegen. So gibt es inzwischen eine gute Zusammenarbeit zwischen der Bürgerstiftung Braunschweig (www.buergerstiftungbraunschweig.de), die der Schule den Aufbau einer Schülerbücherei ermöglicht hat und auch Lese- und Mathepaten für einzelne Klassen zur Förderung der Schüler bereit gestellt hat. Auch mit dem Verein „AntiRost Braunschweig“ (www.antirostbraunschweig.de) gibt es eine gute Zusammenarbeit. So wurde ein Pflug, mit dem die 3.Klassen im Herbst einen Acker pflügen, von Grund auf saniert, ein weiteres Projekt, das bereits im 3.Jahr realisiert wird, ist ein Projekt „Drucken wie zu Zeiten Gutenbergs“, das von einem gelernten Drucker betreut wird, bei dem die Schüler der 7.Klasse im Rahmen der Epoche „Erfinder und Entdecker“ eigene Texte setzen, drucken und mit nach Hause nehmen können.

Wie Sie dem vorstehenden Text entnehmen können, sind die Möglichkeiten unseres Fördervereins Waldorfpädagogik e.V. Braunschweig sehr vielfältig. Vielleicht haben Sie ja Lust bekommen, bei uns mitzuwirken?

Als besonderes „Bonbon“ bekommt jedes neue Mitglied ein „Willkommensgeschenk“. Dabei kann man wählen zwischen der Schulchronik oder den Waldorf-Trinkbechern mit verschiedenen Motiven.

Wir freuen uns auf Sie!